Thursday, 16 April 2015 12:41

1. Fotowalk: München bei Nacht

Written by 
Rate this item
(1 Vote)

  

Fotografentreffs gibt es ja immer wieder. Auch Fotoclubs. Aber bisher konnte ich mich nicht so dazu aufraffen, mich mit Gleichgesinnten regelmäßig zu treffen. Wobei - immer wieder mal bin ich in München zu einem Treff, da geht es aber hauptsächlich um die "Peoplefotografie". Das ist meine absolute Leidenschaft und ich habe diese ja auch zu meinem Beruf gemacht.
Nebenbei fotografiere ich aber auch weiterhin die ganz normalen anderen Dinge. Sei es Blümchen, Architektur oder was mir sonst so vor die Linse kommt. Selten bin ich ohne Kamera unterwegs, oft steht mir dafür mein iPhone zur Verfügung und das macht auch ziemlich gute Fotos.
Mittlerweile hat sich aber etwas mit einer netten, kleinen Fotogruppe ergeben. Und nachdem wir uns am Sonntag schon zum dritten Mal treffen wollte ich euch heute mal von der ersten Begegnung erzählen - vom 1. Fotowalk der "Buidlschiasa"!

Die Gruppe wurde von Dagmar "Daggi" Launhardt gegründet und ich habe sie bei diesem ersten Fotowalk am 28. Januar kennen gelernt. Ist das schon wieder lange her, unglaublich. Eigentlich hätte ich damals schon was dazu schreiben können. Aber ich muss gestehen, dass ich dieses Jahr bisher etwas "blogfaul" war. Schließlich hatte ich letztes Jahr mit dem Projekt "52 Pictures" reichlich zu tun und das hatte erst einmal gereicht. Aber dazu mehr in einem anderen Beitrag.

Wir trafen uns am U-Bahnhof Frauenhoferstraße in München. Einen der Teilnehmer kannte ich bereits vom obig erwähnten Fotografentreffen und so unterhielten wir uns erst einmal. Dann schlich plötzlich eine Person mit pinker Jacke um uns rum. Das war Daggi. Nachdem ich vorab geschrieben hatte, dass ich mit meinem auffällig orangen Fotorucksack auftauchen würde, konnte sie mich schnell erkennen.

Noch ein paar andere Fotobegeisterte trafen ein und dann zogen wir los. Anmerkung: Es war Ende Januar, dunkel und kalt und es lag sogar Schnee....
Wir machten uns erst einmal auf den Weg zur Isarbrücke, fanden das aber nicht so spannend. Irgendwie hatte ich auch gar keine Lust, ständig mit meinem Stativ zu arbeiten. Und so zogen wir weiter durch schmale Straßen - und entdeckten die "Schaufensterfotografie" für uns. Weit gekommen sind wir nicht, die Reichenbachstraße entlang bis zum Gärtnerplatz. Nach den ersten Bildern setzten wir uns das Ziel, alles mal in schwarz/weiß zu fotografieren. Ist ja bei den Digicams schön einfach - jpg umgestellt, RAW bleibt farbig. Und das ist für die spätere Nachbearbeitung sehr praktisch.
Alle Aufnahmen wurden übrigens mit der Canon 7D aufgenommen. Die Kamera habe ich mitgenommen, da ich am Anfang noch mit dem 10-22 mm fotografierte (was leider nicht für meine Vollformatkamera geeignet ist). Später bin ich auf meine 50er Festbrennweite (1,8) umgestiegen.

Iso 1.600 / 1/320 bei Blende 4.5 (10-22 mm-Objektiv bei 22mm)

 

Iso 800 / 1/60 bei Blende 2.5

Es gab wirklich viel zu entdecken. Lustige und schön gestaltete Auslagen, Blicke in Tiefgarageneinfahrten. Und auch Objekte, die man so fotografieren konnte, dass nicht gleich klar wurde, um was es sich handelt.
 

Iso 800 / 1/250 bei Blende 2.0   Iso 800 / 1/200 bei Blende 2.5


Iso 800 / 1/400 bei Blende 4.5

 

Iso 6.400 / 1/40 bei Blende 4.5 (10-22 mm-Objektiv bei 22mm)

Dann gab es da noch ein Geschäft mit vielen lustigen Shirts - und da habe ich mein "Mottoshirt gefunden:
Iso 1.600 / 1/400 bei Blende 4.5 (10-22 mm-Objektiv bei 22mm)
Irgendwann wurde es uns allen aber echt zu kalt und so ging es in das schöne italienische Restaurant "Monaco". Dort konnten wir uns aufwärmen, lecker essen und uns auch endlich mal über unsere bisherigen Fotoerfahrungen austauschen.
Mit einer neuen Bekanntschaft, Monika, verstand ich mich besonders gut und sie wohnt auch nicht so weit weg von mir. So fuhren wir später gemeinsam mit der S-Bahn bis Karlsfeld nach Hause.
Es war wirklich ein interessantes Treffen und ich bin gespannt, wieviele weitere folgen. Ein großes Danke schön geht natürlich an die Initiatorin und Organisatorin Daggi Launhardt!
 
Ich werde dann mal versuchen, etwas regelmäßiger von meinen fotografischen Aktionen zu berichten - und hoffe, ihr habt ein bisschen Spaß an meinen Blogtexten!
 
Und wer sich für mehr Fotos von mir interessiert (vor allem im Peoplebereich):
Visit me at Facebook: Feicht Photography
 
Read 3305 times Last modified on Saturday, 18 April 2015 10:34